•  
  •  

ab 07. Mai: S-Welpentagebuch2

29. April: Die erste Lebenswoche

Jill ist eine sehr pfllichtbewusste Mama. Die ersten beiden Tage wollte sie ihre Kinder keine Sekunde verlassen, ihr Fressen habe ich ihr in der Wurfkiste serviert und zum Versäubern musste ich sie in den Garten tragen. Unterdessen sieht sie ihre Mutterrolle jedoch bereits gelassener und geniesst auch Auszeiten auf kurzen Spaziergängen.

Die erste Woche war für mich ausschliesslich Freude: Die Kleinen nehmen regelmässig und sehr gleichmässig zu.

Heute bekamen sie auch bereits ihren ersten Besuch: die kleine Moira, die oft bei uns ist, weil sie zusammen mit ihrem Papa oder ihrem Grosmami  mit Flair spazieren zu gehen pflegt.

Jill ist im Unterschied zu ihrer Mama und Oma sehr tolerant, was andere Hunde betrifft. Diese dürfen die Kleinen auch mal aus der Nähe betrachten.

Und hier sind sie im Alter von einer Woche

Sheryl
Shane (unser Brummerchen)
Shirley
Shirin
Shawnee